Alltags-Lotte,  Fuchs-Futter,  Luxus-Fuchs,  Nasch-Katze

Schnellste Frühstückswaffeln der Welt

Kennt ihr diese lustigen Aufbackbrötchen in den Knackpackungen? Ich kannte sie viele Jahre nicht, war dann als Teenager bei den Kindern von unserem Pastor auf Übernachtungsbesuch und lernte sie lieben. Tatsächlich kaufen tue ich sie jedoch beinahe nie. 
Bis vor einigen Monaten. Da entdeckte ich die umwerfendste Idee diese Brötchen nicht nur geschmacklich zusätzlich aufzuwerten, sondern sie auch noch bloggertauglich in Schale zu werfen. 
Haltet euch fest: Als Waffeln. 
Ich bin eine wirklich, wirklich fanatische Anhängerin des ausgedehnten Frühstücks am Wochenende. Bin ich alleine, gehe ich gerne ausführlich joggen, mache ein gemütliches Frühstück und schaue dabei alte Folgen der Anstalt oder der heute show. Habe ich Besuch, möchte ich gerne wirklich gut frühstücken um danach einfach noch für ein Stündchen zurück ins Bett zu verschwinden. Frühstück ist super und auch, wenn ich in der Woche total glücklich mit Bananenbrot (siehe dieses Rezept) oder Porridge bin (zum Beispiel dieses hier), möchte ich das Wochenende dann doch gerne in schön. 
Trotzdem finde ich es blöd tausend Jahre in der Küche zu stehen. Und so kam es zu der Variante für Faule. Eine Packung Brötchenteig in diesem Knack- und Backding kaufen, ein paar Himbeeren im Topf erhitzen et voilà: Heiße Waffeln mit Himbeeren. Wer mag nimmt dazu noch Ahornsirup und Griechischen Joghurt und – besonders für alle Blogger der Special Move – einige Rohkakaosplitter. Schon steht der absoluten Glückseligkeit nur noch sehr wenig im Wege. 
Manchmal kann Glück so einfach sein, oder?

Schnelle Frühstückswaffeln to go

Das braucht ihr
Eine Packung Brötchen in diesen Knack und Back Packungen (gibt es in jedem Supermarkt, sind meist so 8 Brötchen drin)
Zwei Hände voll tiefgekühlter Himbeeren
Butter oder Magarine für das Waffeleisen
Das macht ihr
Die Packung öffnen, Waffeleisen erhitzen, Brötchen halbieren (sonst werden sie zu hoch)
Auf das Waffeleisen legen und warten bis es grün leuchtet.
Dabei die Himbeeren mit ein wenig Wasser erhitzen, sodass eine Himbeersauce entsteht. 
Fertsch wie der Sachse sagen würde

Noch einfacher geht Sonntagsfrühstück gar nicht, wenn ihr mich fragt. Also auf zum Supermarkt und genießt euer Wochenende 😉
Liebste Grüße
Lotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.