• Uncategorized

    Montagsmotivation Back to the Roots

    In den letzten Monaten war ich ziemlich gestresst. Und ich glaube das ist eine Untertreibung. Peu à peu nahm das Level meines subjektiven Stressempfindens zu und meine Lebenszufriedenheit ab. Das hatte sicherlich seine objektiven Ursachen – schön war es trotzdem nicht. Und nun beginnt ein weiterer Lebensabschnitt, der mit noch einmal mehr Arbeit verbunden ist und auch einen großen Teil meiner Wochenenden einfordern wird. Ich habe mich ganz bewusst dafür entschieden und das ist auch gut so. Was mein subjektives Stressempfinden angeht ist das allerdings noch eine zusätzliche Herausforderung. Also habe ich mir während meines Dänemarkurlaubs Gedanken gemacht. Ich werde kurzfristig nicht viel an meinen Aufgaben ändern können, deswegen finde…

  • Uncategorized

    Montagsmotivation – Sag mir wie du sprichst

    Am letzten Mittwoch habe ich euch ein Buch von Brené Brown vorgestellt. Nun ist es so, dass Brené Brown eine ganze Menge in meiner Welt angestoßen hat. Zum Beispiel meine Kommunikation in der Partnerschaft. Habe ich früher vermieden mich verletzlich zu zeigen, meine Emotionen zu kommunizieren und meine Schwächen verborgen (kleiner Tipp: Klappt eh nie), so habe ich von Brené Brown unter anderem den Satz übernommen “Ich erzähle mir gerade die Geschichte, dass … und deswegen fühle ich mich … und reagiere folgendermaßen”. So etwas entspannt schwierige Situationen ganz gut und hilft mir Dinge zu formulieren ohne gleich absolut vorwürflich zu klingen. Also ich arbeite daran – das klappt mal…

  • Uncategorized

    Bücherliste? Da war doch was!

    Ich habe vor der Blaupause ja eigentlich immer meine Bücher des Monats vorgestellt. Nun war die Pause nicht gerade kurz, sodass es ein unendlich langer Post wäre euch alle Bücher vorzustellen. Deswegen habe ich euch meine 3 Favoriten mitgebracht, die ich in der Zeit besonders gerne gelesen habe. Bereit? Ich glaube es sind ein bisschen „Frauenbücher“ geworden, aber wahrscheinlich ist meine Leserschaft ohnehin zu 95% weiblich, sodass es am Ende nicht sooo dramatisch ist. Bereit? Dann fangen wir mal an. 1. Frau Einstein von 
Marie Benedict Frau Einstein habe ich im Urlaub gelesen. Es war großartig und hat mich noch einmal den ganzen Mythos um Albert Einstein mit anderen Augen…

    Kommentare deaktiviert für Bücherliste? Da war doch was!
  • Lese-Fuchs,  Uncategorized

    Es muss nicht immer Shakespeare sein – vom Zauber der Dichtkunst

    Manchmal, wenn ich gestresst und genervt von der Welt bin, dann krame ich sie hervor. Jene alten Dichter und Denker, die zusammenfassen, was bewegt. Dann lausche ich Brechts dünnen Antennen, die das atlantische Meer unterhalten, teile die Bürgschaft mit Schiller, werfe Handschuhe in Gesichter und kleide mich in den Weltschmerz von Heine während die Schiffer im Rhein versinken. Dann wiederum mache ich mit Erich Kästner zusammen Handstand dort oben oder traure über das Land in dem die Kanonen blühn’. Ich spaziere mit Milton zwischen Himmel und Hölle ins Paradies hinein und beobachte mit Rilke zusammen einen Panther. In seltenen Augenblicken lasse ich mich zu Goethe hinreißen und fürchte mich vor…

  • Uncategorized

    Berliner Museenliebe

    Am letzten Samstag war ich in Berlin. Ich hatte ein bisschen geplant diverse Flohmärkte und den Winterfeldmarkt unsicher zu machen, das eisige Wetter und fieser Regen machten mir jedoch einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Also hieß es umdisponieren und das war eine großartige Sache.Ich investierte 18€ in einen Pass für die Muesumsinsel und gab mir Kultur bis zu geht nicht mehr. Guter Plan, denn wann hat man schon einmal Zeit und Gelegenheit einen ganzen Samstag in vier unterschiedlichen Museen zu verbringen? Eigentlich nie. Zumindest nehme ich mir die Zeit viel zu selten. Die Berliner Museen sind durchweg einen Besuch wert, am Samstag hat es mir jedoch ganz besonders das…