Montagsmotivation

Alltagsfarben – Kreativität here we go

Ich bin echt nicht besonders begabt darin Dinge zu malen. Tatsächlich macht es mir große Freude kreativ zu sein, begabt im Malen bin ich allerdings gar nicht.

Das hält mich allerdings nicht davon ab ständig Dinge aufzumalen, zu zeichnen und irgendwie symbolisch darzustellen. Stecke ich emotional fest, dann muss ich es verbildlichen.
Vor einiger Zeit verbrachte ich einen sehr glücklichen Abend damit Kreise zu malen und sie mit unterschiedlichen Farben, Prioritäten und Ideen zu füllen. Nur für mich. Kaum etwas macht mich so zufrieden.

Eine Kollegin von mir scherzte vor Kurzem “Na, wer hat dir denn diese Therapiehausaufgaben gegeben?” Recht hat sie – es könnte irgendwie auch alles Hausaufgabe einer Verhaltenstherapeutin sein, wenn ich mal wieder Prioritäten und Werte sortiere und schaue, was ich eigentlich will.

Vor kurzem stellte ich fest: Ich will mehr Raum für meine kreative Seite, mehr Raum um zu schaffen, zu basteln und zu schreiben. Egal in welche Richtung, Lotte wünscht sich Expression.

Im Alltag ist das allerdings gar nicht so leicht kreativ zu bleiben. Da kommen Wäsche waschen, Wohnung putzen, arbeiten und so viele andere Dinge dazwischen, dass ich nur selten Zeit finde diesen Wert für mich hoch zu halten. sehr schade, denn in diversen Sortierungen von Werten steht dieser immer zuverlässig oben. Ich weiß, wenn ich mich ausdrücke, dann bin ich glücklich.

Wie gut traf es sich, dass immer wieder Werbung für die Art Night*** bei mir ankam. Also buchte ich. Den Preis fand ich am Anfang etwas happig, machte mir dann aber klar, dass ich Leinwand, Farben und Anleitung bekommen würde und mein Bild mit nachhause nehmen durfte. Dann ging es wieder. Und flugs vereinten sich zwei Leidenschaften. Kreativ sein und Neues entdecken.

Belohnt wurde ich auch. Ich buchte den Abend nur für mich, um ein bisschen mit mir selbst auszugehen und mich mal wieder schicke auszuführen. So richtig schick angezogen mit Malerschürze und allem drum und dran – I’m sexy and I know it. Dazu malte ich was das Zeug hielt und erschuf quasie eine Disneyversion von Lotte Fuchs. Schwebend mit Ballons und meinem Leitsatz fürs Leben. Warum auch nicht?

Mein Kunstwerk ist überhaupt nicht perfekt, groß künstlerisch auffällig schon gar nicht. Wahrscheinlich findet es niemand außer mir besonders toll. Für mich bedeutet es allerdings unendlich viel. Es bedeutet Raum schaffen für Neues, dafür kreativ zu sein und eine andere Erfahrung mitten im Alltag zu basteln. Besser geht es nicht. Da ist das Bild nur von sekundärer Bedeutung.

Wie lebt ihr im Alltag eure Leidenschaften? Habt ihr Ideen und Momente, die besonders kostbar sind?
Habt einen wundervollen Start in die Woche
Lotte

*** Werbung. Also ich habe alles selbst bezahlt, muss diesen Beitrag allerdings aufgrund der Nennung des Produkts als Werbung kennzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.